Bewegungstherapie

Um Tiefensensibilität, Koordination, Muskelkraft, Ausdauer und Bewegungsabläufe zu trainieren, stehen uns diverse Geräte wie z.B. Vibrationsplatte, Balancekissen, Cavallettis und Trampolin zur Verfügung. Für das Wiederherstellen eines physiologisch korrekten Gangbildes ist die Schulung der Feinmotorik ein wichtiger Punkt. Darüber hinaus wird bei der aktiven Bewegungstherapie durch Kraftübungen der Muskelaufbau gefördert. 

Ruhe, Geduld und Spaß sind dabei von großer Wichtigkeit, denn Stress und Druck rufen Muskelverspannungen hervor, was sich kontraproduktiv auf den Muskelaufbau auswirkt. 

Aktive Bewegungsübungen dienen der Rehabilitation nach Traumata und Krankheiten sowie der Gesundheitsprophylaxe.

Indikationen: 

  • Neurologische Störungen z.B. nach Bandscheibenvorfall
  • Degenerative Gelenkserkrankungen z.B. Arthrose
  • Geschwächte Muskulatur
  • Fehlhaltungen
  • Übergewicht